Get Adobe Flash player

 Sasbachs Turner holen zwei Titel                                                        November 2015

In der Ortenauer Turnliga sind die Sasbacher wieder spitze

Zwei Mal Gold und zwei Mal Silber, so lautet die Erfolgsbilanz des TV Sasbach und der WKG Sasbach-Renchtal in der Ortenauer Turnliga (OTL) 2015. Damit waren die Sasbacher Turner einmal mehr - zum 29. Mal - die Nummer eins in der OTL, nachdem sie im Vorjahr mit „nur“ zwei Vizemeisterschaften das schlechteste Ergebnis innerhalb 30 Jahren einfuhren.
Als Tabellenzweiter der Vorrunde fuhren die Sasbacher F-Jugendlichen zum Finale nach Nieder-schopfheim, wo sie eindrucksvoll und souverän die Meisterschaft mit dem Pokal nach Sasbach holten. Die Lenderdörfler starteten im Finale, wie der TV Kork, mit drei Tabellenpunkten Rückstand gegenüber dem TV Ortenberg, was das Erreichen der Meisterschaft fast unmöglich machte. Denn der Sasbacher „Goldplan“ hatte drei Bedingungen zu erfüllen. Die Turner um Roland Leppert mussten im Finale gegen Ortenberg und Kork gewinnen, dazu mussten die Korker, die punktgleich mit Sasbach und als Titelver-teidiger ins Finale gingen, die Ortenberger hinter sich lassen. All das traf im Finale zu. Die Sasbacher Goldjungs Jonathan Fischer, Edgar Bolger, Milan Cioffi, Tom Gronmayer, Marcel Hertel und Justus Fischer erturnten 146,9 Punkten, vor dem TV Kork mit 145,05 Punkten und dem TV Ortenberg mit 143,45 Punkten. Es folgten der TuS Oppenau (139,75), TV Ichenheim I (136,5) TV Gengenbach (134,1), und TV Ichenheim II (0).
Auch die Sasbacher C1-Turner starteten als Tabellenzweiter hinter der TG Hanauerland I ins Finale. Sie mussten verletzungsbedingt auf ihren Stammturner Lukas Lejs verzichten. Der mit Spannung erwartete Zweikampf um den Titel, zwischen den beiden Turn-Talent-Schulen, konnten die Hanauerländer mit 197 zu 191,9 Punkten gewinnen. Das Minimalziel, die Vizemeisterschaft zu verteidigen, haben die Sasbacher erreicht. Allerdings zeigten sie im Finale Nerven. Die Sasbacher Luis Finkenbeiner, Jaris Zink, Marco Strack, David Kaiser und Johannes Kühner konnten die restliche Konkurrenten, TV Ichenheim (180), TG Ichenheim-Hofweier (177,15), TG Hanauerland II (171,25) und TV Ortenberg (164,35) deutlich auf Distanz halten.
Erstmals gingen in der OTL die im Frühjahr gegründete Wettkampfgemeinschaft (WKG) Sasbach-Renchtal in der Männer-A- und Männer-B-Klasse an die Geräte. Dabei handelt es sich bei den Männer A um den amtierenden Vizemeister der Bezirksliga und künftigen Landesligisten im Badischen Turner-Bund. Souverän mit 218,4 Punkten und 12:0 Tabellenpunkten erturnte die WKG in Niederschopfheim den Titel, vor der TG Hofweier-Ichenheim (214,6), dem TV Griesheim (180,95) und der TG Hanauer-land (0). Die WKG war und ist in Bestbesetzung mit Witali Derr, Kai Mainzer, Markus Gutenkunst, Ansgar Sehlinger, Jonas Muschter und Mirko Huber ein Bollwerk.
Die Landesliga-Reserve der WKG Sasbach-Renchtal machte bei ihrer Premiere in der Männer-B-Klasse ebenfalls eine gute Figur. Tobias Huber, Jens Huber, Simon Maier, Simon Schmiederer, Steffen Braun, Ralf Vogt und Jakob Hohnwald holten sich hinter dem TV Hofweier die Vizemeisterschaft vor dem TV Gengenbach und dem TV Oberachern.

 

Foto: Stolze Sieger: Sasbachs F-Jugendliche, v. li. Edgar Bolger, Jonathan Fischer, Justus Fischer, Milan Cioffi, Marcel Hertel und Tom Gronmayer.

Foto: rl

Nächste Veranstaltungen

Fr, 10. Sep. 19:00
Mitgliederversammlung 2021

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.