Get Adobe Flash player

Volksbankpokal 2016                                                                                                                            September 2016

Meistertitel waren heftig umkämpft.

Sasbachs Turnerinnen und Turner kämpften beim 24. Volksbank-Pokal um ihre Vereinsmeister an den olympischen Geräten. Sowohl die Turnerinnen, als auch die Turner demonstrierten stellenweise ihr hohes Niveau. Vor allem stand der Nachwuchs im Mittelpunkt bei der Einzigartigkeit dieser Meisterschaft.   
Im Wettkampf 2 lieferten sich, wie im Vorjahr,  die beiden Brüder Johannes und Viktor Kohlmann ein Kopf-an-Kopf-Rennen, das diesmal Viktor mit 36,2 zu 34,6 Punkten für sich entscheiden konnte.
Der neue Vereinsmeister im Wettkampf 3 heißt Jakob Müller (68,5), vor Jaris Zink (64,7) und Marco Strack(40,2), der nur vier Geräte turnen konnte. Da Sasbachs bester Nachwuchsturner Johannes Kühner beim Schüleraustausch weilte, war es Sasbachs Neuzugang Jakob Müller, der mit seiner guten Technik und Ausführung herausragte. Der aus Renchen kommende Landeskaderturner Müller wechselte im Sommer von der TG Hanauerland zum TV Sasbach, wo er eine große Bereicherung für Sasbachs Turn-Talent-Schule ist.
Aaron Cazzonelli (88,1) konnte im Wettkampf 4, sehr knapp, seinen Titel erfolgreich  verteidigen. Die Vizemeisterschaft ging an den um zwei Jahre jüngeren Justus Fischer (87,9), die Bronzemedaille an Marcel Hertel (80,8). Rang vier erturnten Alexander Kohlmann (76,2) und Platz fünf ging an Henning Falk (56), der nur an vier Geräte im Einsatz war. Im Wettkampf 5 konnte sich der trainingsfleißige Favorit und Vorjahressieger Tom Gronmayer (80,5) vor Milan Cioffi (71,1) deutlich durchsetzen, wo im Vorjahr beide gemeinsam den Pokal erkämpften. Wie Cioffi, konnte sich Edgar Bolger (71,1) hier über die Silbermedaille freuen. Dicht gefolgt von Jonathan Fischer (70,8) auf Platz drei und dem jüngsten Sasbacher Turntalent Paul Schneider (62,7) mit Rang vier.
In der „Königsklasse“ der Turnerinnen, dem Wettkampf 6, ging der Titel an Evelyn Ziborius (47,8), vor Janine Gerber (41,1) und Sandra Ehmann (21,95/ zwei Geräte). Katrin Ehmann (44,65) sich einmal mehr im Wettkampf 7 erfolgreich behaupten. Ihr folgten Fabia Jörger-Greiser (40,8) und Evelyn Gosniz (40,45).
Recht eng ging es im Wettkampf 8 zu. Am Schluss konnte Amelie Huber (54,8) vor Leonie Remisch (54,0) und Mila Lemminger (53,2) durchsetzen. Auf den Rängen folgten Karina Aljochin (52,35) und Janika Hofer (49,15).
Sandrine Auer (49,05) heißt die alte und neue Volksbank-Pokal-Gewinnerin im Wettkampf 9. Silber ging wie im Vorjahr an Mariella Huber (47,1) und Bronze an Saskia Pfliehinger (46,4) vor Annina Frietsch (45,05). Selina Lubini (43,3) stand im Wettkampf 10 auf dem obersten Siegertreppchen. Die Vizemeisterschaft erturnte Felicia Bartkowiak (41,9), vor Luna Bayer (41,3) und Luna Braatz (40,55).

 

 Foto:   DIE MEDAILLENGEWINNER bei den Turnerinnen des 24. Volksbank-Pokals des TV Sasbach.   

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen