Get Adobe Flash player

Presse-Bericht des ABB, Samstag, 20. / Sonntag, 21. März 2004     
Jahr 2003 für den TV unter gutem Stern     
      

Sasbach (sp). Dass der Turnverein Sasbach auch nach der Ära von Josef Straub weiter in der sportlichen Erfolgsspur fährt, wurde bei der jüngsten Mitgliederversammlung deutlich.
Von den 25 Übungsleiterinnen und Übungsleitern werden, kam dabei zum Ausdruck, neun Jugend- und sechs Erwachsenen Gruppen betreut. Insgesamt über 3 500 Stunden wurden, war weiter zu hören, im. Jahr 2003 erbracht, um vom Breiten- bis hin zum Leistungssport seitens des Vereins ein umfassendes Angebot gewährleisten zu können. Dies, obwohl "die geringe Hallenkapazität und die Hallengebühren die größten Sorgenkinder des Vereins waren und weiterhin sind", so Roland Leppert, der im Teamwork mit Franz Vierling die Versammlung leitete.
Dass die Sasbacher Talentschmiede auch im vergangenen Jahr bestens funktionierte, dokumentierten die sportlichen Erfolge der Turnbuben, unter denen die errungene Deutsche Meisterschaft im Mehrkampf von Simon Endres und der siebte Platz von Michael Meyer herausragten.
Aber auch die Turner der Leistungsriegen konnten mit ihren Übungsleitern Roland Leppert, Andreas Boschert und Hubert Endres ausgezeichnete Ergebnisse vorweisen, sei es in der Landesliga, beim LBS-Teamcup und den Gaubestenkämpfen oder bei "Jugend trainiert für Olympia".
Vor diesem Hintergrund wurden vom Vorstandstandem folgende Tuner geehrt:
Michael Meyer, Simon Endres, Markus Gutenkunst, Witali Derr, Samuel Gonzalez, Ansgar Sehlinger, Dominik Erz, Oliver Schneider, Lukas Bohnert und Mike Meier.
Das Jahr 2004 dürfte wieder unter einem guten Stern stehen, meinte Roland Leppert. Die Turner der " Sophie-von-Harder-Schule" sind für das Landesfinale qualifiziert, in der Landesliga gebe der TV derzeit eine gute Figur ab und die Mehrkämpfer dürften auf Landes- und Bundesebene wieder ein Wörtchen mitreden.
Die "Silberne Ehrennadel" des TV Sasbach für deren über zehnjähriges Engagement als Übungsleiter konnten in der Folge Birgit Schütze, Andreas Boschert und Günter Wagner in Empfang nehmen. In ihrer Eigenschaft als Vereinsschriftführerin machte Birgit Schütze deutlich, dass der TV mit dem Vorstandsteam Roland Leppert und Franz Vierling neue Wege eingeschlagen habe und den Mitgliedern weiterhin "kompetente Ansprechpartner" zur Verfügung stünden. Über den reinen Turnbetrieb hinaus mussten unter anderem fünf Auftritte der Schauturngruppe vorbereitet werden, zu denen auch die "Turngala" während der Jubiläumsfeier mit den Gästen aus der Partnergemeinde Mapello zählte. Hinzu kamen die Teilnahme am Kinderferienprogramm, der Volksbank-Pokal, die Nikolausfeier und die Teilnahme am "Quetsche-Fescht'l".
Ein großes Erlebnis war als mit Valeri Belenki, Donghua Li und Alexei Grigoriev Olympiasieger und Weltmeister in Sasbach zu Gast waren, Kunstturnen vom Feinsten zeigten und die "Goldjungs" Simon Endres und Michael Meyer ehrten. Dass der TV Sasbach vom Mutter-Kind-Turnen über Leistungsturnen und Gymnastik bis zum Volleyball und zur Lady-Fitness ein attraktives und breit gefächertes Angebot bereithält, wurde aus den Berichten der Übungsleiter Diana Schuh, Margit Huber, Daniela Schnurr, Claudia Strack, Sabrina Wacker, Petra Zehnle, Maria Straub, Elisabeth Fuß, Roswitha Milke, Günter Wagner und Alfons Falk deutlich.
Nachdem Kassier Oskar Hollerbach einen detaillierten Einblick in die Haushaltslage des Vereins gegeben hatte, ließen die Kassenprüferinnen Anja Strack und Andrea Erz wissen, dass Buch- und Kassenführung in bester Ordnung sind. Von daher stand einer von Bürgermeister Wolfgang Reinholz beantragten Entlastung des Kassiers und der Turnratsmitglieder nichts im Wege. Der Bürgermeister bedankte sich bei den Verantwortlichen für die geleistete Arbeit und würdigte die "hervorragenden Leistungen" vor allem der Sportler. Diese seien umso höher zu bewerten, da die Aktiven in der Schulturnhalle nicht gerade optimale Trainingsbedingungen vorfinden.
Hallengebühren, Wenigereinnahmen und Zusatzkosten im Jahr 2004 waren wesentliche Gründe, weshalb sich der Turnrat für eine Anpassung der Jahresbeiträge bei Kindern von 30 auf 40 Euro und bei Erwachsenen von 60 auf 70 Euro entschloss. Dieser Vorschlag wurde vorgelegt, wobei sich ein Mitglied kritisch gegenüber dieser "Anpassung" äußerte. Bei der Abstimmung sprachen sich die Anwesenden mehrheitlich für die Erhöhung des Beitrages aus. Mit einem Ausblick auf das Turnjahr 2004 durch Roland Leppert fand die Versammlung ihr Ende.(46,5).

Nächste Veranstaltungen

Fr, 10. Sep. 19:00
Mitgliederversammlung 2021

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.