• Verbandsliga-Finale-2019-Bild-2.jpg
  • IMG_7545.JPG
  • IMG_6745.JPG
  • IMG_7587.JPG
  • IMG_8290.JPG
  • IMG_7899.JPG
  • 2017-Toba-13.jpg
  • 2017-Voba-Jungs-k.JPG
  • 2017-Toba-10.jpg
  • 2018-Voba-Pokal-Mdchen-k.jpg
  • IMG_6668.JPG
  • IMG_6860.JPG
  • IMG_7538.JPG
  • IMG_8157_2.JPG
  • 2017-Voba-Mdchen-k.JPG
  • IMG_7592.JPG
  • IMG_6577.JPG
  • IMG_8045.JPG
  • IMG_8100.JPG
  • 2018-Voba-Pokal-Jungs-k.jpg

 Volksbank-Pokal 2019                                                                             September 2019

Spannung bei den Vereinsmeisterschaften

 Auch der 27. Volksbank-Pokal versprühte seinen einmaligen Scharm, als Sasbachs Turnerinnen und Turner der sechs Leistungsriegen zum internen Vergleich an die olympischen Geräte, in der Sasbacher Turnhalle, gingen, um ihre Meister zu küren. Jakob Müller, Jonathan Fischer, Nils Seifermann, Katrin Ehmann, Leoni Remisch und Alexandra Fischer konnten ihren Titel erfolgreich verteidigen, während mit Johannes Kühner, Alexander Jekel, Nevio Hensel, Lisbeth Reitz, Elina Wölfle, Emma Feurer, Lilly Marzluf und Marie Oesterle neue Meister hinzukamen.

Im Wettkampf (WK) 1 war der Titelverteidiger Ansgar Sehlinger verhindert,, so konnte der Vizemeister des Vorjahres Johannes Kühner den Volksbank-Pokal diesmal mit nach Hause nehmen. Jakob Müller turnte mit 97,5 Punkten im WK 2 erneut aufs oberste Siegertreppchen, vor Justus Fischer mit 92,6 Punkten. Im WK 3 war es einmal mehr Jonathan Fischer, der den Pokal und die Goldmedaille erturnte. 82,5 Punkten reichten ihm, vor Milan Cioffi (78,4) auf Platz zwei.

Der dritte Titelverteidiger bei den Jungen im WK 4 heißt Nils Seifermann. Er konnte mit 82,4 Punkten seine Konkurrenten recht deutlich auf Abstand halten, die da waren, Mark Hermann (74,5), Nick Wittenauer (72,6), Kai Schilli (67,2), Sebastian Becker (64,7) und Adrian Schönit ((61,1). Nach Rang vier im Vorjahr ging es im WK 5 für Alexander Jekel ((73,2) diesmal auf das oberste Siegertreppchen, vor seinem Bruder Alexey Jekel (60,5), gefolgt von Jan Herschel (57) und Philipp Beitler (50,2). Nevio Hensel schnappte sich mit 76,5 Punkten im WK 5a den Pokal.

Etwas spannender ging es bei den Mädchen zu, die in acht Wettkampfklassen aufgeteilt waren. Wieder war im WK 1 Katrin Ehmann (52,5) die Nummer eins, vor Evelyn Gosnitz (48,4), Fabia Jörger-Greiser (47,2) und Teresa Neureiter (49,9). Eine erfolgreiche Titelverteidigung gab es auch für Leoni Remisch (46,2) im WK 7, gefolgt von Karina Aljochin (42,8), Valeria Mai (41,6) und Milas Lemminger (39,8).

Premiere und Sieg hieß es für Lisbeth Reitz (57,6) im WK 8. Silber ging an Sandrie Auer (57,4), Bronze an Cindy Gross (55,7) und Rang vier an Mariella Huber (55,5). Auch Elina Wölfle holte sich im WK 9 bei ihrer Premiere den Volksbank-Pokal mit 57 Punkten, vor Lilith Scheuerer (54,8), Lilly Karcher (54,7) und Saskia Pfliehinger (54,2). Emma Feurer (54,9) führte das Feld im WK 10 an. Ihr folgten zusammen Lena Schneider (53,9) und Mirelle Kraft (53,9), Claire Karcher (52,4) und Marina Höß (50,9).

Erfolgreiche Titelverteidigung für Lilly Marzluf (51,6) im WK 11. Die Vizemeisterschaft zur Premiere gabs für Frieda Mamber (49,6), Bronze erturnte Ann-Cathrin Dresel (48,5), vor Helen Oesterle (48,3). Alexandra Fischer (42,25) landete wie im Vorjahr auf Platz eins, vor Sila Oldach (45), Luna Lemminger (44,9), Johanna Weck (42,4) und Teresa Schneider (38). Bei den Jüngsten holte sich Marie Oesterle (42,25) den Titel ganz knapp vor Ella Gewecke (42,2), Liz Wittenauer (42,15), Amelie Dresel (40,85), Leni Wiedemer (39,3) und Maja Köninger (37,75).

 

 Foto:   DIE MEDAILLENGEWINNER bei den Turnerinnen des 27. Volksbank-Pokals des TV Sasbach mit dem Vorstandsteam

Mareike Gutenkunst und Roland Leppert und Bürgermeister Gregor Bühler.

 

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.