• IMG_8280.JPG
  • IMG_6860.JPG
  • 2017-Toba-10.jpg
  • 2017-Voba-Mdchen-k.JPG
  • IMG_8045.JPG
  • Schlussbild.jpg
  • 2018-Voba-Pokal-Jungs-k.jpg
  • IMG_6668.JPG
  • 2017-Toba-8.jpg
  • IMG_7587.JPG
  • IMG_7899.JPG
  • IMG_8157_2.JPG
  • IMG_7969.JPG
  • IMG_7545.JPG
  • IMG_6577.JPG
  • IMG_8290.JPG
  • IMG_8100.JPG
  • IMG_6745.JPG
  • 2018-Voba-Pokal-Mdchen-k.jpg
  • Verbandsliga-Finale-2019-Bild-2.jpg

 Das Erfolgsmärchen geht weiterZum 20. Mal im Landesfinale
    

Dauerbrenner bei „Jugend trainiert für Olympia“
    
      

Sasbach (rl). Das Landesfinale Baden-Württemberg ist für die Sophie-von-Harderschule an der Tages-ordnung. Denn die Sophie-von-Harderturner qualifizierten sich zum 20. Mal mit einem grandiosen Überra-schungssieg im Oberschulamtsfinale des Schulwettbewerbs „Jugend trainiert für Olympia“ in Singen, für das begehrte Landesfinale.
Der 21jährige Dauerbrenner und dreifache Landessieger aus dem Lenderdorf gilt grundsätzlich als poten-zieller Anwärter für das Landesfinale, vor dem allerdings erst mal der erste Platz auf südbadischer Ebene Voraussetzung ist. Im 21. Jahr, seit der Sasbacher Teilnahme an diesem Wettbewerb, ist der 20. Sieg (16 mal die Jungs und vier mal die Mädchen) eine große Überraschung. Denn die Vorzeichen standen so schlecht wie nie.

Mit Lukas Bohnert, Thomas Stengler und dem Meisterturner Sören Schönle hatte der Landesfinalist gleich drei Turner zu ersetzen, die durch Schulwechsel und alters gründen nicht mehr zu Verfügung standen. Am Tag vor dem OSA-Finale wurde dem zweitbesten Turner der aktuellen Mannschaft als erzieherische Maßnahme ein Startverbot ausgesprochen. Die Nummer eins im Team, Mike Meier, musste nach dreiwö-chiger Verletzungspause direkt an die Geräte. Hinzu konnte ihr erster Trainer Roland Leppert krankheits-bedingt vier Wochen vor dem Finale nicht selbst das Training leiten. Dass die Lenderdörfler mit einem Fünft-, zwei Dritt-, einem Zweit- und sogar einem Erstklässler im Hauptschulwettbewerb IV/2 starten, macht die ganze Sache zusätzlich schwerer.

So fuhren die Turner um Roland Leppert ohne Titelambitionen an des Fuß des Hohentwiels, allerdings mit der Grundeinstellung das Beste zu geben. Beherzt stellte sich das Jungteam dem Kampfgericht und den konkurrierenden Hauptschülern. Obwohl es für die Sasbacher am Barren, dem ersten Gerät nicht ganz rund lief, bahnte sich die Überraschung schon an. Mit 11,9 Punkten zu 11,3 Punkten gegenüber der Schillerschule Spaichingen gingen Maier und Co in Führung. Mit einer super Mannschaftsleistung am königlichen Reck schockten die Lenderdörfler dann die gesamte Konkurrenz. Mike Meier, Marius Glaser, Benedict Hils und die Brüder Viktor und Johannes Kohlmann zeigten sich von ihrer besten Seite und er-turnten Höchstnoten bis 4,8. 24,9 Punkte lautete das Zwischenergebnis für Sasbach, während die Aubert-Schule Deißlingen mit 22,3 Punkte auf Rang zwei aufrückte.

Mit dieser Vorentscheidung ging es zum Boden, wo die Sasbacher abermals glänzten, das Reckergebnis von 13,0 Punkte sogar noch um 0,2 Punkte überboten und den Vorsprung auf 3 Punkte ausbauten. Voller Vorfreude und doch hoch konzentriert spulte der Titelverteidiger sein Programm beim abschließenden Sprung (12,7) ab. Wieder gingen die höchsten Wertungen an die Sophie-von-Harderschule. Mit einem noch nie da gewesenen Vorsprung von 5,5 Punke im Gesamtergebnis waren die Lenderdörfler im Hegau eine Klasse für sich und das trotz der widrigen Vorbedingungen. 50,8 Punkte für die Sophie-von-Harderschule hieß es zur Siegerehrung, vor der Aubert-Schule Deißlingen mit 45,3 Punkte, der Grund- und Hauptschule Sexau mit 44,5 Punkte und der Schillerschule Spaichingen mit 41,8 Punkten. Als bester Einzelturner ging Mike Meier mit 18,9 Punkten hervor, vor Marius Glaser mit 17,1 Punkten.

Das inzwischen 21jährige Erfolgsmärchen der Sophie-von-Harderschule fand in Singen eine weitere Fort-setzung. Allein die Jahrgangszahlen der Turner sprechen für sich, dass das Märchen von Sasbach so schnell nicht zu Ende geht. Mit der Landesfinalteilnahme am 23.03. in Ebingen hat der Vertreter des Re-gierungspräsidiums Freiburg aus Sasbach allerdings ein Problem. Am gleichen Tag, zu späterer Stund, stehen Sasbachs Turner mit den Trommlern der Sophie-von-Harderschule nochmals im schulischen Rampenlicht Baden-Württembergs. Als bestes Schulprojekt im Ländle „Junge Künstler braucht das Land“ werden die Lenderdörfler mit ihrer exzellenten Performance die Schulsport-Gala Baden-Württemberg in Weinstadt bereichern.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.